Vista: Microsoft behebt Fehler in Verbindung mit iPod

Windows Vista Viele Anbieter von Soft- und Hardware-Produkten müssen ihre Erzeugnisse noch für Microsofts neues Windows Vista fit machen. Auch Apple, der Hersteller des iPod und der dazugehörigen Software iTunes, bildet da keine Ausnahme. Mit iTunes 7.1.1 wurden erst vor kurzem einige Fehler unter Vista behoben. Jetzt hat auch Microsoft seinerseits nachgebessert und liefert ein Update aus, das einige Probleme beseitigt, die bei der Nutzung des iPod unter Windows Vista auftreten konnten. Unter anderem soll der Fehler aus der Welt geschafft worden sein, der dafür sorgte, dass die Dateistruktur des iPod beschädigt wurde, wenn man die Verbindung zum PC über die Funktion "Hardware sicher entfernen" trennte.

Apple hatte seinerseits auf Microsoft verwiesen, als man die neue Version von iTunes veröffentlichte. Damals hieß es, dass die Fehler beim ordnungsgemäßen Trennen des iPods vom Host-System auf die Kappe des Redmonder Software-Konzerns gehen. Trotz der Veröffentlichung des neuen Updates, können der iPod und iTunes weiterhin unter Umständen nicht in Verbindung mit Windows Vista 64-Bit genutzt werden.

Download: Windows6.0-KB933824-x86.msu | x64
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden