Tastatur mit OLED-Displays kämpft mit Problemen

Hardware Das russische Design-Studio Art Lebedev wollte eigentlich bereits im Sommer 2005 eine Tastatur auf den Markt bringen, bei der die Tasten mit kleinen Displays auf OLED-Basis ausgestattet sind. Die Markteinführung musste jedoch aufgrund von technischen Problemen bereits mehrfach verschoben werden. Unter anderem gab es Probleme mit der Widerstandsfähigkeit der Displays, außerdem konnten sich die Entwickler nicht entscheiden, welche Tasten wirklich mit einem eigenen Display ausgerüstet werden sollen. Zwischenzeitlich war auch eine Version ohne Farbdarstellung angedacht, mittlerweile arbeitet man jedoch wieder mit vollem Einsatz an der ursprünglich geplanten Ausgabe mit Farb-Displays.


Nun ist erneut ein Problem aufgetaucht, das die Entwicklung verzögert. Demnach ist der Hersteller der Displays pleite und kann keine Bauteile mehr liefern. Deswegen muss man sich nach einem neuen Unternehmen umschauen, dass OLED-Displays produziert. Dennoch gehen die Entwickler davon aus, dass das Produkt noch in diesem Jahr auf den Markt kommt.

Da alle Tasten mit Displays ausgestattet werden können, gibt es nun nur noch vier verschiedene Typen. Neben der natürlich einzigartigen Leertaste gibt es normale, mittelgroße und Tasten mit doppelter Größe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden