Nvidias günstige DirectX10-Karten mit Verspätung?

Hardware Mit den Grafikkarten der GeForce 8800 Reihe bietet Nvidia seit einigen Monaten die ersten Modelle mit Unterstützung für Microsofts neue Grafikplattform DirectX10. Mit Preisen jenseits der 250 Euro spricht man aber vor allem Hardware-Enthusiasten an, der Massenmarkt wird bisher nicht bedient. Ursprünglich wurde die Markteinführung von günstigeren DirectX10-kompatiblen Grafikkarten bereits für Mitte April 2007 erwartet. Offenbar gibt es jedoch Probleme, die dafür sorgen, dass die Karten erst einige Wochen später auf den Markt kommen können. Dies berichten die Kollegen vom Inquirer, die für ihre guten Kontakte zu den Grafikkartenherstellern bekannt sind.

Angeblich müssen die G84- und G86-Chips, die die Basis für Nvidias Mittelklasse mit DirectX10-Unterstützung bilden sollen, erneut überarbeitet werden, da sie noch zu viele Fehler aufweisen. Sollte Nvidia also im April tatsächlich seine neuen Grafikkarten vorstellen, dürften die Modelle zu diesem Zeitpunkt noch nicht lieferbar sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden