Texas Instrument integriert Videoprojektor in Handys

Telefonie Fernsehen auf dem Handy ist in den Augen der Netzbetreiber eine zukunftsträchtige Anwendung, doch bisher vermiesen vor allem die kleinen Displaygrößen den mobilen Konsum von Videoinhalten. Bei Texas Instruments will man nun mit einem im Mobiltelefon integrierten Projektor Abhilfe schaffen. Das Unternehmen hat einen Mini-Projektor auf DLP-Basis vorgestellt, der im Gehäuse eines Handys untergebracht werden kann. Derzeit präsentiert TI seinen "Pico" Projektor auf der Mobilfunkmesse CTIA Wireless. Das Gerät enthält drei Laser, einen DLP-Chip und eine Stromversorgung. Insgesamt ist es rund 3,8 Zentimeter lang.


Der Hersteller gibt an, dass der Projektor Bilder in DVD-Qualität an die Wand werfen kann und somit bestens für die Nutzung für Fernsehen und Videowiedergabe geeignet ist. Durch die Verwendung des Projektors steht für die Bildausgabe wesentlich mehr Platz zur Verfügung als auf einem normalen Handydisplay.

Wann TI mit dem Vertrieb des neuen Produkts beginnen will, steht bisher offenbar noch nicht fest. Auch zu den Kosten machte man bisher keinerlei Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
16,79
Blitzangebot-Preis
24,79
Ersparnis zu Amazon 25% oder 8,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden