Vista ohne Kontensteuerung unsicherer als XP SP2?

Windows Vista Der russische Sicherheitsdienstleister Kaspersky ist einer der wichtigsten Microsoft-Partner aus der Security-Branche. Dennoch steht man dem neuen Betriebssystem skeptisch gegenüber, was das Unternehmen bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat. So hieß es vor einiger Zeit, dass die Zahl der Sicherheitslücken im neuen Windows nicht niedriger sein würde als bei dessen Vorgängern. Auf der CeBIT hat Natalya Kasperski, die Chefin des Herstellers von Sicherheits-Software, nun erneut Bedenken über die Schutzfunktionen von Windows Vista geäußert. Sie warnte davor, die Warnmeldungen der Benutzerkontensteuerung UAC abzuschalten, da Vista ohne sie unsicherer sei als sein Vorgänger Windows XP mit Service Pack 2.

Gegenüber ZDNet ging Kaspersky auch auf den Kernelschutz "PatchGuard" ein, der in der 64-Bit-Version von Windows Vista enthalten ist. Die Technologie behindere die Arbeit der Sicherheitsdienstleister. Damit reiht sich nun auch Kaspersky in die von Symantec und McAfee begründete Reihe der PatchGuard-Kritiker ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden