Microsofts Videoportal Soapbox wird gesäubert

Internet & Webdienste Microsofts Videoportal Soapbox wird derzeit Gerüchten zur Folge einer großen Reinigungsaktion unterzogen. Seit heute ist es nicht mehr möglich, ein neues Benutzerkonto zu registrieren. Bestehende Nutzer können weiterhin die Funktionen der Webseite nutzen. Auf einer vorgeschalteten Informationsseite heißt es, dass Soapbox bald mit einigen neuen Funktionen zurück sein wird. US-Medien gehen davon aus, dass dieser Zustand 30 bis 60 Tage anhalten könnte. Vermutlich werden in der Zeit urheberrechtlich bedenkliche Videos gelöscht. Dazu setzt Microsoft auf eine Technologie von Audible Magic.

Erst heute berichteten wir darüber, dass sich Microsofts Internetsparte MSN an einem neuen Videoportal beteiligen will, mit dem zahlreiche amerikanische Großunternehmen YouTube vom Thron stoßen wollen. Im Sommer soll die neue Seite vorgestellt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden