US-Großunternehmen wollen YouTube-Killer zeigen

Internet & Webdienste Videoportale gibt es inzwischen wie Sand am Meer, doch keines macht dem bekannten Portal YouTube wirklich Konkurrenz. Diverse amerikanischen Großunternehmen wollen jetzt eine neue Seite entwicklen, die von vielen schon als YouTube-Killer bezeichnet wird. Die beiden Medienschwergewichte News Corp. und NBC werden für die technische Umsetzung verantwortlich sein und natürlich auch eigene Inhalte beisteuern. Ebenfalls an Board sind Yahoo, Microsoft und TimeWarner. Als Werbepartner hat man bereits unter anderem Intel, Cisco und General Motors gewonnen. Die Inhalte sollen auch auf bekannten Seiten wie MySpace, MSN und Yahoo News verbreitet werden.

Zu den Inhalten gehören bekannte Serien wie Heroes, 24, Simpsons und Prison Break, von denen viele noch nicht im deutschen Fernsehen zu sehen waren. Aber auch Filme wie Borat, Der Teufel trägt Prada und die Bourne Verschwörung wird man sich angucken können. Sie stehen kostenlos zur Verfügung und werden durch Werbeeinblendungen finanziert.

Das noch namenlose Videoportal soll bereits diesen Sommer an den Start gehen. Vor allem durch die großen Unternehmen im Hintergrund könnte diese Seite durchaus erfolgreich werden. Außerdem könnte man von den jüngsten YouTube-Problemen profitieren - durch den großen Ansturm wird die Seite immer langsamer und man muss teilweise sehr lange auf Videos warten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden