Ms vs. EU: Microsofts Marktanteil ist der EU zu groß

Microsoft Im Streit mit der Europäischen Union muss sich der Softwarehersteller Microsoft weiterhin Kritik gefallen lassen. So sagte die Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes, dass Microsoft im Bereich der Server-Betriebssysteme weiterhin Marktanteile hinzugewinnt. Zwar hat Microsoft die Auflagen der EU erfüllt, doch die entsprechende Lizenz für Dritthersteller ist nach Ansicht von Kroes zu teuer. Bis Ende März hat der Konzern noch Zeit, auf diese Anschuldigungen zu reagieren. Danach wird über eine erneute Strafe entschieden.

Da Microsoft noch immer gegen die Wettbewerbsregeln verstößt, sei es laut Kroes nicht akzeptabel, dass der Marktanteil immer größer wird. Als 1999 mit den Ermittlungen begonnen wurde, lag er bei unter 50 Prozent, inzwischen sollen es rund 75 Prozent sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren85
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden