US-Forscher "befeuern" Brennstoffzelle mit Zucker

Hardware Brennstoffzellen werden derzeit als Energielieferanten der Zukunft gehandelt, doch die Gewinnung des zu ihrem Betrieb benötigten Wasserstoffs verschlingt aktuell noch zu viel Energie. Um dem entgegenzuwirken suchen Forschern nach Methoden, Brennstoffzellen mit Hilfe anderer Stoffe wirtschaftlicher zu machen. Wissenschaftlern von der Saint Louis University im US-Bundesstaat Missouri ist es nun gelungen, eine Brennstoffzelle zu entwickeln, die mit jeder Art von Zucker betrieben werden kann. Somit könnte man in Zukunft also zum Beispiel mit einem stark zuckerhaltigen Getränk wie Cola seinen Laptop oder andere mobile Endgeräte betreiben.

Die von den amerikanischen Forschern entwickelte Brennstoffzelle hat nach ihren Angaben das Potenzial, drei mal effektiver zu arbeiten, als die bisher verwendeten Lithium-Ionen-Akkus. Um ihr Konzept zu demonstrieren, nutzten die Wissenschaftler eine Brennstoffzelle von der Größe einer Briefmarke, die einen Taschenrechner mit Strom versorgte.

Sollte das Potenzial dieses Konzepts weiterhin Bestand haben, sollen bereits in drei bis fünf Jahren kommerzielle Anwendungen der Zucker-Brennstoffzelle möglich sein. Die Idee wurde mit Unterstützung des US-Verteidigungsministeriums entwickelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden