Xbox Live Accounts angeblich gehackt - Eine Lüge?

PC-Spiele Ein Microsoft-Sprecher hatte gestern verkündet, dass derzeit eine Untersuchung läuft, die sich mit kürzlich gehackten Xbox Live Accounts beschäftigt. Demnach gingen diverse Meldungen ein, dass die Benutzerkonten "entführt" wurden, um anschließend die gespeicherten Kreditkartendaten zu nutzen. Wie es dazu kommen konnte, ist bei Microsoft ein großes Rätsel. Man ging davon aus, dass ein Angreifer persönliche Daten eines bestimmten Nutzers ausspioniert hat, um anschließend bei der Xbox-Live-Hotline anzugeben, dass seine Daten geändert werden müssen, er dies aber nicht online erledigen kann. Mit Hilfe der gesammelten Daten konnte er die gestohlene Identität nachweisen und das Konto anschließend für sich verwenden, inklusive der gespeicherten Kreditkartendaten.

Heute hat Microsoft nun angegeben, dass keinerlei Beweise für Manipulationen gefunden werden konnten. Dennoch existieren einige Webseiten, auf denen Gruppen behaupten, bis zu 10 Xbox-Live-Accounts jeden Tag zu stehlen. Microsoft kann seinen Nutzern nur raten, persönliche Informationen nicht preiszugeben, auch nicht gegenüber anderen Spielern. Der Dienst soll keinerlei Sicherheitsprobleme aufweisen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden