Marktforscher: Ab 2011 mehr Notebooks als Desktops

Hardware Seit Jahren setzt sich ein Trend zu mobilen Computern durch, der dafür sorgt, dass die Absatzzahlen von Desktop-PCs nach und nach immer weiter sinken. Ab 2011 könnte dies nach Ansicht von Marktforschern erstmals dazu führen, dass mehr Notebooks als Desktop-Rechner verkauft werden. In einem Bericht von IDC heißt es, dass die Zahl der verkauften PCs im vierten Quartal des Fiskaljahres 2006 nur um etwas über sieben Prozent gestiegen ist. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres war noch ein Zuwachs von rund 15 Prozent zu verzeichnen. Die Marktforscher führen dies auf die Zurückhaltung von Firmenkunden zurück.

Im Desktop-Bereich war im Gesamtjahr 2006 nur noch ein Wachstum von zwei Prozent zu verzeichnen, während die Zahl der verkauften Mobil-Computer um mehr als 26 Prozent anstieg. In den USA wurden bereits 2005 im Endkundenmarkt mehr Notebooks als Desktop-PCs verkauft, was sich nun auch weltweit abzeichnen wird, so die Marktforscher.

In den USA werden bis 2010 weiterhin zweistellige Zuwächse bei den Verkäufen von mobilen Computern zu verzeichnen sein, was aber den Rückgang der Zahlen bei Desktops nicht auffangen wird, prophezeit IDC. Windows Vista wird den Rückgang der Absatzzahlen bei Desktop-Systemen nur kurzzeitig bremsen können, heißt es weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden