Virenautoren drohen Sicherheitsfirma mit Angriffen

Internet & Webdienste Nicht nur in der westlichen Welt stellen Viren, Würmer und andere Schad-Software eine Bedrohung dar. Auch in China machen sie die Runde und sorgen dafür, dass ihre Autoren die persönlichen Daten unvorsichtiger Internet-Nutzer sammeln können. Wie bei uns hat sich eine ganze Industrie auf die Jagd nach Computerviren spezialisiert. Nun gab es einen besonders penetranten Versuch von Virenautoren, ihre Produkte vor den Gegenmaßnahmen der Hersteller von Sicherheits-Software zu schützen. Wie chinesische Medien berichten, drohte man dem AntiVirus-Anbieter Kingsoft mit Angriffen über das Internet, wenn dieser mit seiner Software gegen den sogenannten "Huigezi" Virus vorgehen würde.

Angeblich rief ein ein Mitglied des "Huigezi Workshop" bei dem Unternehmen an und warnte vor den "Nebeneffekten" des Vorgehens gegen den Virus. Einen Tag später wurde dann die Webseite von Kingsoft von mehr als 10000 verseuchten PCs aus dem asiatischen Raum ins Visier genommen und angegriffen. Die Attacke, deren Ziel es offenbar war, die Webserver der Firma in die Knie zu zwingen, konnte jedoch abgewehrt werden.

Bei Huigezi handelt es sich um eine Familie von Trojanern, die verschiedene Funktionen hat. Einige Varianten sind in der Lage, die Eingaben des Anwenders aufzuzeichnen und auf diesem Weg persönliche Informationen auszuspähen. Im Februar 2007 waren mehr als 250000 Computer in China und anderen asiatischen Ländern mit dem Virus infiziert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden