CeBIT: Robowatch führt "Spielzeug für Männer" vor

CeBit Auf dem Außengelände der CeBIT nutzte die Firma Robowatch aus Berlin die Möglichkeit, ein ganz besonderes "Gadget" vorzustellen. Mit ca. 150 cm Höhe, ca. 50 kg Gewicht und einem Preis ab 100.000 Euro ist wohl die Bezeichnung als Spielerei nicht ganz richtig. Konzipiert ist dieser Roboter für den harten Einsatz bei der Geländeüberwachung. Mit einer Akkulaufzeit von 14 Stunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 7 km/h kann der Roboter vollkommen autonom, also ohne eine Fernsteuerung, agieren.


Dafür besitzt er ein GPS-Navigationssystem, in welchem Wegpunkte für eine Route festgelegt werden können. Er erkennt und umgeht dabei Hindernisse völlig selbstständig.

Über Gas- und Wärmesensoren ist er in der Lage chemische Messungen durchzuführen und anhand von Wärmemustererkennung Personen zu erkennen und auch sicher von Tieren und anderen Wärmequellen zu unterscheiden.

Im inneren des Robotors sitzt ein Computer mit angepasstem Linux zur Steuerung und Kommunikation mit der Basisstation. Die Kommunikation wird über WLan durchgeführt. Reichweiten von bis zu 30 km werden über eine sehr hohe Sendeleistung erreicht. Der auf der CeBIT ausgestellte Roboter ist auf 1 Watt Sendeleistung konfiguriert und kann damit das komplette Gelände abdecken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Tipp einsenden