Virenscanner von Trend Micro verursacht Bluescreen

Software Im Virenscanner von Trend Micro hat sich ein Fehler eingeschlichen, der nicht nur das Programm zum Absturz bringt, sondern gleich einen Bluescreen unter Windows erzeugt. Betroffen ist nicht nur die Desktop-Version PC-cillin, sondern auch Server- und Gateway-Produkte. Die Ursache dafür soll eine Division durch Null im Kerneltreiber VsapiNT.sys sein. Dateien, die im UPX-Format gepackt sind, enthalten einen Wert, durch den beim Auswerten dieser Datei dividiert wird. Dieser Wert lässt sich von einem Angreifer frei bestimmen, alo auch auf Null festlegen.

Ein Angreifer konnte so ganz gezielt bestimmte Systeme zum Absturz bringen, indem er eine Mail mit einer derart modifizierten Datei verschickt hat. Ein Virescanner, der angehängte Dateien auf dem Server automatisch überprüft, wäre somit abgestürzt und hätte den ganzen Server lahmgelegt. Inzwischen hat Trend Micro ein Update zur Verfügung gestellt, das automatisch installiert wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden