T-Mobile stellt E-Mail-Flatrate für das Handy vor

Telefonie Mit dem neuen Tarif E-Mail Flat, der pünktlich zur CeBIT vorgestellt wurde, kostet die mobile Übertragung beliebig vieler Mails pauschal 3,95 Euro monatlich. Dabei kommt die elektronische Post von bis zu fünf persönlichen E-Mail-Adressen gleichzeitig aufs Handy. Damit können Kunden unterwegs ihre elektronische Post bearbeiten oder abends ohne lästiges Hochfahren des heimischen PC schnell den Posteingang checken. Das Angebot mit Flatrate steht ab sofort allen Vertrags- und Prepaid-Kunden von T-Mobile zur Verfügung, die ein Handy mit E-Mail-Programm besitzen. Bereits beim Launch werden viele Handys unterstützt.

Mit Mobile E-Mail haben T-Mobile Kunden volle Kostenkontrolle bei der mobilen E-Mail-Kommunikation. In der E-Mail Flat sind zum Preis von nur 3,95 Euro pro Monat die Kosten für alle über den Dienst im Inland empfangenen und verschickten E-Mails enthalten. Es spielt also keine Rolle, wie oft Nutzer per Handy die Mails abrufen und wie viele E-Mails sie mit dem Mobiltelefon versenden.

T-Mobile bietet Kunden die Möglichkeit, ihre elektronischen Nachrichten von bis zu fünf E-Mail-Adressen zum Beispiel bei T-Online, GMX, WEB.DE, Yahoo, AOL, Freenet, GoogleMail oder Arcor für den Abruf per Mobiltelefon automatisch sammeln zu lassen. Darüber hinaus kann der Kunde auch eine neue T-Mobile E-Mail-Adresse (Absender@tmo.de) nutzen. Neben einem Adressbuch umfasst die T-Mobile Adresse einen kostenlosen Spamfilter, Virenschutz und 100 MB Speicherplatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden