Viacom will 1 Mrd. Dollar Schadensersatz von Google

Wirtschaft & Firmen Der Medienkonzern Viacom hat heute vor einem Bezirksgericht in New York eine Klage gegen den Internetdienstleister Google eingereicht. Viacom wirft Google vor mit dem Videoportal YouTube vorsätzlich und in massiver Art und Weise gegen die Urheberrechte des Unternehmens zu verstoßen. Neben der Schadensersatzforderung in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar, möchte Viacom erreichen, dass Videomaterial des MTV-Mutterkonzerns in Zukunft nicht mehr auf YouTube zu sehen ist.

In der Klageschrift, führt Viacom mehr als 160.000 Verstöße gegen das Urheberrecht des Unternehmens auf. Die Clips seien zusammen mehr als 1,5 Millionen Mal heruntergeladen worden.

Die Anwälte von Viacom werfen YouTube vor, sich auf Kosten anderer zu bereichern um somit selbst Profite zu generieren. Weiter sei das Geschäftsmodell illegal, da man Werbung auf Seiten mit nicht lizenzierten Inhalten anderer schalte und somit zusätzlich Geld verdiene.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden