Preise für Flachbildschirme sollen weiter sinken

Hardware Einem Bericht des japanischen Elektronikkonzerns Matsushita zufolge, wird das Geschäft mit Flachbildschirmen in Europa auch in diesem Jahr weiter anziehen. Erfreulich für die Konsumenten ist, dass dabei die Preise weiter sinken werden. Das Unternehmen erwartet bis Ende März 2008 einen Absatzzuwachs um 44 Prozent auf 1,25 Millionen Plasma-Fernseher. Wie ein Sprecher des Unternehmens heute in Tokio mitteilte, rechne man für den gleichen Zeitraum mit einem Preisverfall für Flachbildschirme um 15 bis 20 Prozent.

Während Matsushita mit einem Investment in Höhe von 1,8 Milliarden Euro seine derzeit weltgrößte Plasma-Panel-Fabrik weiter ausbauen möchte, setzt Konkurrent Sharp weiter ausschließlich auf LCD-Fernseher.

Gerade in Deutschland, haben sich die Flüssigkristallbildschirme gegenüber Plasma-Geräten durchgesetzt. So sind 80 Prozent aller Flachbildfernseher in Deutschland LCD-Geräte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr ZOJI Z7 LTE 4G Smartphone Ohne VertragZOJI Z7 LTE 4G Smartphone Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
84,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 25
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden