Forscher baut Supercomputer aus der Playstation 3

Hardware In Europa ist die Playstation 3 noch immer nicht erhältlich, in den USA dagegen fängt man schon mit den ersten Experimenten an. So hat beispielsweise Dr. Frank Mueller von der North Carolina State University ein Cluster aus acht PS3-Konsolen gebaut. Für seine Konstruktion benötigte er weniger als 5000 US-Dollar und liegt damit weit unter dem Preis eines gewöhnlichen Supercomputers, der in dieser Leistungsklasse liegt. Nur der Arbeitsspeicher ist mit 256 Megabyte pro Knoten sehr klein geraten. Mueller geht davon aus, dass man die Konsole mit mehr Speicher ausrüsten kann, aber das Gehäuse wurde bisher noch nicht geöffnet, "um die Möglichkeiten auszuloten".

Der verwendete Cell-Prozessor mit 64 Bit PowerPC-Kern hat ebenfalls eine Schwäche. Zwar ist er bei Gleitkommaberechnungen in einfacher Genauigkeit sehr schnell, doch bei wissenschaftlichen Berechnungen setzt man im Normalfall auf doppelte Genauigkeit. Theoretisch könnte das Cluster auf eine Leistung von 1,2 TeraFlop/s kommen. Der Rechner auf dem letzten Platz der Top-500 der Supercomputer kommt auf 2,7 TeraFlop/s - bei doppelter Genauigkeit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden