Plant Apple neue MacBooks mit Flash-Speicher?

Wirtschaft & Firmen Shaw Wu, Analyst beim Forschungsverband American Technology Research teilte vor kurzem mit, dass Apple noch in diesem Jahr neue MacBook-Modelle mit Flash-Speicher, anstatt Festplatten auf den Markt bringen will. Die neuen Geräte von Apple könnten somit deutlich kompakter und stromsparender ausfallen, als herkömmliche Notebooks. "Unsere Quellen belegen, dass Apple ein Produkt in der zweiten Jahreshälfte einführen wird, um das starke Wachstum seiner MacBooks weiter voranzutreiben", so Wu.

Gerüchte, wonach man bei Apple an einem Mini-Laptop mit Flash-Speicher arbeite, wollte das Unternehmen bislang nicht bestätigen. Erste Erfahrungen mit NAND-Flash-Chips hat man jedoch bereits bei der Entwicklung der iPod-Modelle Shuffle und Nano gesammelt.

Flash-Speicher bietet neben der kompakten Größe und dem geringen Stromverbrauch auch einen schnelleren Datenfluss als Festplattenspeicher. Ein weiterer Vorteil ist, dass aufwendige Kühlungen wie bisher nicht mehr nötig sind. Als einziger Nachteil des Flash-Speicher gilt sein relativ hoher Preis.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden