Nvidia kombiniert Grafikchip und Speicher für Handys

Telefonie Nvidia und der taiwanische Vertragsfertiger TSMC haben bekannt gegeben, dass man erste funktionierende Prototypen eines Grafikprozessors für mobile Endgeräte entwickelt hat, die mit integriertem Speicher arbeiten. Weitere Details teilten die Unternehmen zunächst nicht mit. Der neue Chip wird in einem 65-Nanometer-Prozess gefertigt und soll die Plattform für aufwendige 3D-Anwendungen für Handys und andere mobile Geräte bilden. Durch die direkte Integration des DRAM-Speichers in den Chip will Nvidia die Bandbreite erheblich steigern, so dass die Rechenleistung ebenfalls steigen kann.

Durch die Kombination der Komponenten kann zudem Platz gespart werden. Nvidia versucht derzeit verstärkt im Bereich der mobilen Anwendungen Fuß zu fassen. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen eine 3D-Oberfläche für Handys und Multimedia-Player vorgestellt, die OpenGL-Funktionen seines GoForce 5500 Grafikchips nutzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden