Palm prüft angeblich Verkauf des Unternehmens

Wirtschaft & Firmen Wie das Wall Street Journal berichtet, könnten sich die seit Monaten haltenden Gerüchte über einen bevorstehenden Verkauf des Smartphone-Herstellers Palm nun bewahrheiten. Das Unternehmen soll die Investmentbank Morgan Stanley mit der Prüfung aller möglichen Optionen beauftragt haben. Als Top-Kandidat für eine mögliche Übernahme gilt momentan der finnische Handy-Hersteller Nokia. Es sei zwar noch kein Vertrag mit Nokia unterzeichnet worden, doch suche man mit der Investmentbank nach Möglichkeiten, so das Wall Street Journal in seinem Bericht.

Neben dem Verkauf des Unternehmens, seien auch der Einstieg eines strategischen Investors, oder die Übernahme eines anderen Unternehmens denkbar, so ein Insider. Bei Palm war man bislang nicht für eine Stellungnahme bereit. Der Aktienkurs legte am vergangenen Freitag dank der Übernahmegerüchte um elf Prozent zu.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr SilveStone, SST-ECS01, SAS/SATA PCIe Karte, 2x SFF-8087 LSI 9261-8i MegaRAID-Chip
SilveStone, SST-ECS01, SAS/SATA PCIe Karte, 2x SFF-8087 LSI 9261-8i MegaRAID-Chip
Original Amazon-Preis
372,00
Im Preisvergleich ab
361,44
Blitzangebot-Preis
334,80
Ersparnis zu Amazon 10% oder 37,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden