Vista: Neuer Nvidia-Treiber mit SLI-Support in Kürze

Windows Vista Auch wenn Windows Vista bereits seit einigen Wochen im Handel erhältlich ist, sind bisher nicht alle Hardware-Produkte mit dem neuen Betriebssystem kompatibel. Auch die Grafikkartenhersteller haben derzeit noch mit Problemen zu kämpfen. Zwar gibt es Treiber, doch noch sind nicht alle Funktionen der Produkte nutzbar. Nvidia hat vor kurzem bereits den ersten von Microsoft zertifizierten Treiber für Windows Vista veröffentlicht, doch viele Funktionen der Grafikkarten können noch nicht genutzt werden. Vor allem Hardware-Enthusiasten sind betroffen, da die SLI-Funktion, bei der der Betrieb mehrerer Grafikkarten im Verbund möglich ist, nur rudimentär unterstützt wird.

Nun ließ ein Microsoft-Mitarbeiter über sein Weblog verlauten, dass in kürze ein neuer Treiber für Nvidia-Grafikkarten zu erwarten ist, der einen Großteil der Probleme aus der Welt schaffen soll. Als wichtigste Neuerung wurde die SLI-Unterstützung für Grafikkarten der Serien GeForce 6 und 7 genannt.

Außerdem kann nun die mit zwei Grafikchips ausgestattete GeForce 7950 GX2 in vollem Umfang genutzt werden. Bisher wurde nur einer der beiden Grafikprozessoren genutzt. Weiterhin hat Nvidia eine Reihe von Fehlern in Verbindung mit Windows Vista beseitigt. So soll nun bei der Anmeldung oder anderen Aufgaben, bei denen die Benutzerkontensteuerung des Betriebssystems eine Rolle spielt, kein Flackern oder Artefaktbildung mehr zu sehen sein.

Außerdem wurde ein Fehler beseitigt, der dafür sorgt, dass ein über DVI angeschlossenes Display nach der Rückkehr aus dem Stand-By oder Ruhezustand kein Bild mehr anzeigt. Dieser Fehler tritt vor allem bei Systemen mit Grafikkarten der GeForce 8800 Serie auf. Zusätzlich wurden einige kleinere Probleme beseitigt, die unter anderem die Medienwiedergabe im Media Center und Einstellungen im Control Panel sowie OpenGL betreffen.

Der neue Treiber soll in den kommenden Tagen verfügbar gemacht werden. Wann genau wurde nicht angegeben. Nvidia hat nach zahlreichen Beschwerden über Probleme mit seinen Grafikkarten unter Windows Vista reagiert und eine Möglichkeit für Anwender geschaffen, Fehler und andere Probleme zu melden, so dass diese schneller behoben werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden