YouTube wird von australischen Schulen verbannt

Internet & Webdienste Der australische Bundesstaat Victoria hat das bekannte Video-Portal YouTube von den staatlichen Schulen verbannt. Das sagte der Bildungsminister Jacinta Allan. Der Grund dafür soll eine Straftat im letzten Jahr gewesen sein, die auf YouTube veröffentlicht wurde. Demnach filmte eine Gruppe männlicher Schüler einen Übergriff auf ein 17-jähriges Mädchen und stellte diesen Clip dann im Internet zur Schau. Die Polizei ermittelt in diesem Fall noch immer. Das Verbot des Video-Portals betrifft rund 1600 Schulen - Victoria ist der zweit bevölkerungsreichste Staat in Australien.

Allan gibt an, dass Gewalt an Schulen noch nie toleriert wurde und das man die Ausweitung auf das Internet nicht akzeptieren werde. Der Internet-Provider der Schulen wird YouTube.com auf seine schwarze Liste setzen, so dass es für die Schüler keine Möglichkeit gibt, diese Webseite aufzurufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:59 Uhr ZTE Blade L110 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Display, 5 Megapixel Kamera, 4 GB Speicher)ZTE Blade L110 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Display, 5 Megapixel Kamera, 4 GB Speicher)
Original Amazon-Preis
60,99
Im Preisvergleich ab
49,98
Blitzangebot-Preis
47,96
Ersparnis zu Amazon 21% oder 13,03

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden