Harry-Potter-Erfinderin klagt gegen illegale E-Books

Internet & Webdienste Die Bücherreihe um den Zauberlehrling Harry Potter hat sich bisher mehrere hundert Millionen Mal verkauft. Auch die Kinofilme spielten Rekordbeträge ein. Neben der Autorin, dem Verlag und den Filmstudios wollen offenbar auch einige eBay-Händler vom Erfolg der Bücher profitieren. Wie jetzt bekannt wurde, hat ein indisches Gericht durchgesetzt, dass das Online-Auktionshaus eBay verschiedene Angebote vom Netz nehmen muss, deren Inhalt unautorisierte, digitale Kopien der Bücher waren. Dabei ging man jedoch nicht gegen eBay selbst, sondern die Anbieter der E-Books vor.

Für die zweite Maihälfte ist eine Anhörung angesetzt worden. Bis dahin dürfen vorerst keine Harry Potter E-Books bei der indischen Ausgabe von eBay angeboten werden. Potter-Erfinderin Joanne K. Rowling hatte mehrfach gesagt, dass sie ihre Bücher nicht in digitaler Form veröffentlichen wolle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden