Erneut gefälschte Prozessoren von AMD im Umlauf

Hardware Im Internet sind erneut Hinweise auf gefälschte Prozessoren von AMD aufgetaucht. Diesmal ist das Modell Athlon XP 2800+ mit Thoroughbred-Kern betroffen - im Herbst 2006 war es der Sempron 2800+. Die Fälschungen sind inzwischen schwerer zu erkennen. Die nachgemachten CPUs lassen sich laut diversen Berichten nur an sehr kleinen Bohrungen in der Nähe der so genannten L-Brücken auf dem Chip Carrier identifizieren, die mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen sind. Laut einer Meldung der Kollegen von heise.de, wiederholt sich eine Methode aus dem Jahr 2003. Damals wurde der Athlon XP 2000+ als FSB333-Prozessor verkauft, obwohl es sein eigentlich um ein Modell mit 266er FSB handelt. Wird dieser Takt auf 166,67 MHz erhöht, erreichen sie eine Frequenz von 2,083 GHz, die der eines Athlon XP 2600+ entspricht.

Die auf diese Art und Weise manipulierten Prozessorn laufen nicht immer stabil und können auch nicht via Software als Fälschung ausgemacht werden. AMD rät, nur Modelle zu erwerben, die "In-a-Box" mit Kühler und Echtheitszertifikat ausgeliefert werden, da diese bisher noch nicht von Fälschungen betroffen waren.

Weitere Informationen: Fab51.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden