Lenovo ThinkPads auch ohne IBM besonders beliebt

Hardware Als der chinesische Computerhersteller Lenovo die PC-Sparte von IBM übernahm, kamen schnell Zweifel darüber auf, ob das Unternehmen es schaffen würde, die hohe Qualität der Notebooks der ThinkPad-Reihe weiterhin zu gewährleisten. Offenbar konnten die Chinesen die Skeptiker eines Besseren belehren. Nach Angaben der Marktforscher von Technology Business Research (TBR) wird die Marke ThinkPad weiterhin von den Kunden besonders respektiert. Studien haben laut TBR ergeben, dass ThinkPads gemeinhin für verlässlicher gehalten werden, als die Produkte anderer Hersteller. Auch die Zufriedenheit der Kunden soll im Vergleich zu anderen Geräten besonders hoch sein.

TBR stellt in einem Bericht fest, dass es Lenovo gelungen ist, die Marke auch ohne den Namen IBM an der Spitze des Marktes zu positionieren. Dabei profitieren die Chinesen offenbar auch von Innovationen, die noch zu Zeiten von IBM entwickelt wurden. Dazu gehören verschiedene Schutzsysteme, die die verbauten Hardware-Komponenten von Schäden bewahren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden