Nachfolger von Apples iPhone soll UMTS unterstützen

Telefonie Wie die Internetseite AppleInsider.com berichtet, soll im Januar 2008 die zweite Version von Apples iPhone auf den Markt kommen. Als Quelle wurde ein schwedisches Unternehmen genannt, dass von seinem Mobilfunkanbieter diese Auskunft erhielt. Die erste Generation des iPhones, die im Juni 2007 auf den amerikanischen Markt kommt und frühestens zum Ende des Jahres nach Europa kommt, unterstützt diesen Standard noch nicht. Daran ist vor allem die schlechte Verbreitung von UMTS in den USA schuld. In Deutschland dagegen ist UMTS in weiten Teilen verfügbar.

Die hohen Datenübertragungsraten von UMTS ermöglichen neben einem schnellen Internetzugang auch das Führen von Videotelefonaten mit dem Handy. Hier hat das iPhone allerdings einen entscheidenen Nachteil, denn auf der Vorderseite befindet sich keine Kamera, wie es bei einem UMTS-Telefon üblich wäre. Ob Apple hier noch Abhilfe schafft, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden