Dell will zukünftig Linux-zertifizierte PCs anbieten

Linux Der Computerhersteller Dell hatte kürzlich eine Webseite gestartet, auf der man seine Kunden nach Ideen fragt, mit denen man die Dell-Rechner noch besser machen könnte. Als Resultat sollen schon bald Linux-zertifizierte Computer angeboten werden. Ein weiterer Wunsch war der Einsatz von OpenOffice statt Microsoft Office sowie eine Möglichkeit, auf die Zusatzsoftware von AOL, Earthlink und Google zu verzichten. Um zumindest den Linux-Vorschlag umzusetzen, arbeitet Dell zusammen mit Novell an einer Linux-Zertifizierung. Damit sollen zahlreiche Modelle ausgezeichnet werden. Allerdings gab es keine Hinweise auf Komplett-PCs mit vorinstalliertem Linux.

Zwar will Dell auch weiterhin seine Zusatz-Software mit den PCs ausliefern, allerdings soll sie sich wesentlich leichter entfernen lassen. So soll es bereits genügen, den Lizenzvereinbaren zu widersprechen und die Software wird deinstalliert. Den Wunsch nach einer größeren Umweltfreundlichkeit will Dell mit einer finanziellen Beteiligung der Käufer an einem Programm zur Baumpflanzung umsetzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden