Neue Firefox-Versionen kommen später als geplant

Software Am gestrigen Mittwoch sollten eigentlich die Versionen 2.0.0.2 sowie 1.5.0.10 des beliebtes Browsers Firefox veröffentlicht werden. Wie man unschwer erkennen kann, ist daraus nichts geworden. Der Grund dafür ist eine Sicherheitslücke, die in letzter Minute entdeckt wurde. Der Sicherheitsspezialist Michael Zalewski hat herausgefunden, dass manipulierte Webseiten Cookies von anderen Seiten nutzen könnten, um sich zu authentifizieren. Die Entwickler nahmen sich vor, diese Lücke unbedingt im neuen Release zu schließen, so dass man allen freiwilligen Helfern die Aufgabe gab, an der Beseitigung des Problems zu arbeiten.

Dadurch war es möglich, dass innerhalb von einem Tag der Code von Firefox so angepasst wurde, dass die Sicherheitslücke nicht mehr existiert. Allerdings nimmt der anschließende Test mehr Zeit in Anspruch als die eigentliche Entwicklung, so dass man den Termin am gestrigen 21. Februar nicht einhalten konnte. Trotzdem sollen die geplanten Bugfix-Releases noch in dieser Woche veröffentlicht werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,20

Tipp einsenden