Werbung im Win Live Messenger verteilte Spyware

Internet & Webdienste Microsofts beliebtes Chat-Programm, der Windows Live Messenger, sorgt derzeit für negative Schlagzeilen. Die für mehrere Tage geschaltete Werbung eines Drittanbieters ist dafür verantwortlich, dass Spyware auf einigen Rechnern installiert wurde. Microsoft hat die Panne inzwischen bestätigt und die betroffene Werbung entfernt. "Wir entschuldigen uns für die Umstände und werden den Prozess der Werbungsschaltung überprüfen, so das etwas Derartiges nicht mehr vorkommt", sagte ein Sprecher von Microsoft.

Die Banner im Windows Live Messenger bewarben eine Anwendung namens Errorsafe, die vorgibt, Computerprobleme aufzuspüren und zu beheben. Sie wird als Spyware eingestuft, da sie in den meisten Fällen ohne Zustimmung des Nutzers installiert wird. Durch irreführende Werbeeinblendungen wird vorgetäuscht, dass ein Problem mit dem PC vorliegt, so dass sich der Nutzer eine Lizenz für diese Software kauft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden