1,5 Millionen Dollar Strafe für Trojaner-Verbreitung

Internet & Webdienste Das amerikanische Software-Unternehmen Direct Revenue LLC hat sich bereit erklärt, eine Strafe in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar für die Verbreitung von Trojanern zu bezahlen. Damit wäre das Verfahren der Federal Trade Commission (FTC) eingestellt. Diese ging gegen das Unternehmen vor, da für fünf Auftraggeber Werbesoftware in kostenlosen Spielen und Bildschirmschonern versteckt wurde. Damit rief man in regelmäßigen Abständen Pop-Ups auf und zeichnete das Surfverhalten der Kunden auf. Während der Installation der Spiele gab es allerdings keinen Hinweis auf die unerwünschte Werbung.

Laut dem Anwalt von Direct Revenue ist das Unternehmen mit der Strafe sehr glücklich. Doch nicht alle Mitglieder der FTC waren mit dieser Entscheidung einverstanden, denn das Software-Unternehmen machte in den Jahren 2004 und 2005 einen Umsatz von rund 20 Millionen US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden