Kubanische Regierung will PCs auf Linux umstellen

Linux Wie diverse US-Medien berichten, will der Inselstaat Kuba alle seine Rechner, die in Behörden verwendet werden, mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux ausstatten. Die Entscheidung soll auf der "International Conference on Communication and Technologies" gefallen sein. Auf dieser Konferenz sprach der Gründer der Free Software Foundation (FSF) Richard Stallman, der mit seiner Rede über die Vorteile von OpenSource-Software wahrscheinlich jeden Kommunisten überzeugt hätte. Unter anderem soll er Copyrights mit Gesetzen verglichen haben, die das Austauschen von Kochrezepten unter Strafe stellen.

Die Umstellung auf Linux soll neben Kuba auch in Venezuela stattfinden. In beiden Ländern geht man Schritt für Schritt vor. Neben ideologischen Günden, dass Privateigentum verpönt ist, könnte der Umstieg auf Linux für Kuba auch militärische Beweggründe haben, schließlich hat Microsoft seinen Hauptsitz in den USA, einem Land, auf das man nicht so gut zu sprechen ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden