ATI enthüllt Spezifikationen der DirectX-10-Karten

Hardware Der Grafikkartenhersteller ATI hat seine Partner jetzt informiert, wie die kommenden DirectX-10-Karten aussehen werden. In sechs Wochen sollen die ersten Modelle der Radeon X2900 XTX auf den Markt kommen. Demnach wird der Chip über 700 Millionen Transistoren verfügen. Zum Vergleich: Die Radeon X1900 setzt auf 384 Millionen Transistoren. Die Karte wird wie bereits vermutet ein 512-Bit Speicherinterface bekommen. Damit wird als Video-RAM GDDR3 und GDDR4 unterstützt. Es wird zum Marktstart am 30. März zwei unterschiedliche Modelle geben, eine OEM-Version und eine Retail-Version.


Die OEM-Variante wird in neuen High-End-Rechnern verbaut werden und 12 Zoll lang sein. Die Retail-Version, die man sich ganz normal im Fachmarkt kaufen kann, wird dagegen nur 9,5 Zoll lang sein. Beide Ausgaben sollen über mindestens ein Gigabyte Speicher verfügen.

Einen Monat später folgt dann die Radeon X2900 XT, die nur über 512 Megabyte GDDR3-Speicher verfügen wird. Hier sollen auch die Taktfrequenzen etwas niedriger angelegt sein. Egal für welche Karte man sich entscheidet, alle werden den Standard HDMI problemlos unterstützen, so dass hochauflösendes Videomaterial von der HD DVD oder Blu-ray-Disc angeschaut werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren103
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden