Börse rechnet mit Aufkauf des CPU-Herstellers AMD

Hardware Im Markt für PC-Prozessoren tobt derzeit ein erbitterter Preiskampf zwischen dem Platzhirsch Intel und dessen Konkurrenten AMD. Der Wettbewerb könnte nach Auffassung von Marktbeobachtern für AMD zu einem gefährlichen Wagnis werden, was schlussendlich zu einem Aufkauf des Unternehmens führen könnte. Die Aktien des Prozessorherstellers stiegen in den vergangenen Tagen entgegen der Erwartungen der Analysten. Eigentlich erwartete man Verluste, weil AMD angeblich zunehmend in Geldnot gerät. Die Mehrzahl der Marktbeobachter hat deshalb ihren Kunden empfohlen, die Aktien der Firma abzustoßen.

Hintergrund der positiven Entwicklung der AMD-Aktien sind Gerüchte, wonach das Unternehmen möglicherweise bald von Investmentfirmen aufgekauft werden könnte, die mit dem Geld privater Anleger wirtschaften. Unterdessen wird wild darüber spekuliert, wie das Interesse der Private-Equity-Unternehmen zustande kommt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden