Microsoft dementiert alle Angaben zu Vista-Nachfolge

Windows Vista Der neue Chef der Windows-Entwicklung Ben Fathi äußerte sich vor einigen Tagen überraschend offen zu den möglichen Neuerungen und einem ungefähren Markteinführungzeitraum des Nachfolgers von Windows Vista. Seinen Angaben zufolge rechnet man mit zwei bis zweieinhalb jahren Entwicklungszeit und will unter anderem über die Nutzung von Hypervisoren und eine neue Oberfläche nachdenken.

Offenbar gehen Fathis Äußerungen einigen Mitarbeitern von Microsoft etwas zu weit. In einer eigens veröffentlichten Pressemitteilung rudert das Unternehmen deshalb nun zurück und dementiert erstmal vorbeugend alle Gerüchte, Hinweise, Angaben und Spekulationen zu einem möglichen Nachfolger von Windows Vista.

Stattdessen heißt es, konzentriere man sich voll auf das seit kurzem offiziell verfügbare Windows Vista. Zum Nachfolger wolle man keine öffentlichen Angaben machen, sondern verweist darauf, dass man daran arbeitet. Wenn es soweit sei, werde man neue Informationen veröffentlichen, wird Kevin Kutz, Chef der Client-Abteilung im Windows-Bereich zitiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden