Firefox 3 als Offline-Plattform für Web-Anwendungen

Internet & Webdienste Die Entwickler des beliebten Open-Source-Browsers Firefox haben in den vergangenen Wochen und Monaten zwar häufiger über die für Version 3.0 geplanten neuen Funktionen gesprochen, dabei blieb ein wichtiges Detail jedoch meist unerwähnt. Mozilla Firefox 3.0 wird sogenannte Offline-Applikationen unterstützen. Dies ließ Robert O'Callahan von Mozilla durchblicken, der dort für die Arbeit an der Rendering-Engine der Software mitverantwortlich ist. Die Neuerung ist in sofern bedeutend, als dass sie die Nutzung von Online-Applikationen wie Gmail, Google Text & Tabellen oder auch Google Calender ohne eine Internet-Verbindung erlaubt.

Durch diese Fähigkeiten könnte Firefox so zu einer noch attraktiveren Plattform für die Anbieter von Web-Applikationen werden, da so die bisher zwingend nötige Verbindung zum Internet nicht immer vorhanden sein muss, um effektiv arbeiten zu können. Auf diese Weise dürfte der freie Browser als Motor für neue Produkte dienen, die zum Beispiel Microsoft Office Marktanteile abnehmen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Original Amazon-Preis
4,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2,49
Ersparnis zu Amazon 50% oder 2,50
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden