Vista: Onkyos "HD Audio PC" ergänzt Stereoanlagen

Windows Vista Die japanische Firma Onkyo ist vor allem als Hersteller von HiFi-Systemen bekannt. Mit Windows Vista wird Onkyo jedoch auch zum Hersteller von Computern, die allerdings eher an eine Stereoanlage erinnern, als an den klassischen grauen Kasten unter dem Schreibtisch. Das Unternehmen hat pünktlich zur breiten Verfügbarkeit von Windows Vista mit dem HDC-1.0 einen PC vorgestellt, der neben den üblichen Media-Center-Funktionen eine besonders hochwertige Ausgabe von Audioinhalten bieten soll. Onkyo bezeichnet das Gerät, welches vorerst nur in Japan erhältlich ist, als "HD Audio PC".


Der Hersteller platziert seinen PC bewusst im Entertainment-Bereich und will damit in die Wohnzimmer seiner Kunden vordringen. Das Produkt besitzt dieselben Abmaße wie eine beliebte Serie von HiFi-Geräten von Onkyo und sieht den Stereoanlangen auch in seinem Design sehr ähnlich.

Mit Hilfe eines neuen Wärmeleitsystems soll die Gehäusetemperatur niedrig gehalten werden, so dass das Betriebsgeräuch 20 dbA nicht übersteigt. Im Innern werkelt ein 1,66 GHz schneller Intel Core 2 Duo T2050 Prozessor, der normalerweise vor allem in Notebooks zum Einsatz kommt.


Onkyo liefert den HD Audio PC mit einer eigenen Software, die per Fernbedienung gesteuert werden kann und Musik in zahlreichen Formaten, darunter WMA, MP3 und AAC abspielt. Auch die Aufzeichnung von Kassette oder Schallplatte ist möglich. Um eine möglichst hohe Audioqualität zu gewährleisten nutzt man Technologien, die normalerweise nur bei Stereroanlagen zum Einsatz kommen.

Der HDC-1.0 kann bequem als Ergänzung für eine der aus mehreren Komponenten bestehenden Kompaktanlagen des Herstellers integriert werden. Auch ein eigenständiger Betrieb als Stereoanlage ist möglich. Zu diesem Zweck hat Onkyo ein Lautsprecherpaar mit integriertem Verstärker entwickelt, das den PC ergänzen soll. Zusätzlich bietet man einen Verstärker an, der für den HD Audio PC optimiert worden sein soll.


Onkyo will den HDC-1.0 zunächst vor allem im HiFi-Handel vertreiben, später soll das Gerät auch in Computer-Geschäften erhältlich sein. Die Preise betragen je nach Kombination mit einem Verstärker oder den Lautsprechern zwischen 1300 und 1600 Euro liegen. Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Basic zum Einsatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden