Google: Internet ist Videoinhalten nicht gewachsen

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google ist mittlerweile Besitzer des Videoportals YouTube und bietet auch einen Dienst an, der Filmclips findet. Dennoch steht man dem Trend zur Verbreitung von Videoinhalten über das Internet skeptisch gegenüber. Konkret hieß es kürzlich, dass das heute bekannte Web nicht für TV-Übertragungen geeignet ist. Bei Google macht man sich nach eigenen Angaben sorgen, dass die aktuelle Struktur des Internets nicht auf die wachsende Popularität von Video-Streams ausgelegt ist. Man befürchtet einen Zusammenbruch, falls sich die aktuelle Entwicklung fortsetzt. Selbst Googles eigene Infrastruktur sei den wachsenden Anforderungen auf lange Sicht kaum gewachsen.

Zwar investieren die Netzbetreiber ständig in den Ausbau ihrer Kapazitäten, doch laut Google könne man auch auf Dauer nicht die Leistung bieten, die von den Kunden erwartet wird. Lösungsansätze hat Google freilich auch nicht zur Hand. Das größte Problem sei, dass das Internet einfach nicht mit der Geschwindigkeit der Akzeptanz von Video-Streams mithalten kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden