Vista-Start: PC-Verkäufe stiegen um 67 Prozent an

Windows Vista Im letzten Jahr musste die PC-Industrie eine Schlappe hinnehmen, denn das Wachstum lag bei mageren 10 Prozent. Die Schuld wurde meistens Microsoft in die Schuhe geschoben, da die Kunden angeblich auf das neue Betriebssystem warteten. Die Theorie scheint sich zu bestätigen. Eine erste Analyse amerikanischer Marktforscher hat ergeben, dass es nach dem Start von Windows Vista 173 Prozent mehr PC-Verkäufe gab, verglichen mit der Woche davor. Vergleicht man die Situation mit der gleichen Woche im letzten Jahr, so kann man ein Wachstum von 67 Prozent erkennen. Auch die Gewinne der PC-Verkäufer stiegen um 54 Prozent, wenn man die gleiche Woche vor einem Jahr betrachtet.

Als beliebteste Vista-Version konnte sich die Ausgabe "Home Premium" durchsetzen. Sie macht rund 70 Prozent aller Vista-Verkäufe aus. Windows Vista Home Basic, das nicht über die neue Aero-Oberfläche verfügt, kann immerhin noch 22 Prozent für sich verbuchen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden