Operation Trident: Fast 5 Mio. Kopien beschlagnahmt

Software Durch die Zusammenarbeit internationaler Ermittlungsbehörden ist es im Rahmen der sogenannten "Operation Trident" gelungen, in Asien und dem Pazifik-Raum fast fünf Millionen Datenträger mit illegal vervielfältigten Inhalten zu beschlagnahmen. Die Ermittler nahmen 870 Personen fest. Während der Operation Trident wurden insgesamt 1874 Durchsuchungen durchgeführt, ließ der Verband der US-Filmindustrie MPAA verlauten, der für die Koordination der Aktionen zuständig war. Ziel der Durchsuchungen waren unter anderem Herstellungsanlagen, Straßenhändler, Ladengeschäfte und Exporteure, die am Handel mit oder der Produktion illegaler Kopien beteiligt gewesen sein sollen.

Allein in Malaysia wurden bei mehr als 600 Durchsuchungen fast 330 Personen festgenommen. Die höchste Zahl illegaler Kopien wurde jedoch in China beschlagnahmt. Rund 60 Prozent der insgesamt 4,8 Millionen Medien wurden dort konfisziert. Auch in anderen Ländern wurde ermittelt. Dazu gehören unter anderem auch Australien, Indien, Japan, Neuseeland, die Philippinen, Singapur, Südkorea, Taiwan und Thailand.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden