USA: Handy-Verbot beim überqueren von Straßen?

Dass man während des Autofahrens nicht ohne ein Headset oder eine Freisprechanlage telefonieren sollte, dürfte mittlerweile so ziemlich jeder begriffen haben. Im US-Bundesstaat New York will man nun sogar noch weiter gehen, und den Bürgern die Nutzung elektronischer Geräte beim Überqueren von Straßen verbieten. Jeder der während der Überquerung einer Straße zum Beispiel beim Telefonieren mit dem Handy oder Hören von Musik erwischt wird, soll nach dem Willen von Senator Carl Kruger eine Strafe von 100 US-Dollar zahlen müssen. Kruger begründet seine Forderung mit dem Tod von drei Einwohnern seines Wahlbezirks, die von Autos erfasst wurden, weil sie beim Betreten einer Straße durch ein elektronisches Gerät abgelenkt wurden.

In einem der Fälle sollen Zeugen des Vorfalls vergebens versucht haben, den später Verunglückten auf den herannahenden Verkehr aufmerksam zu machen. Der Senator sagte, es sei seine Pflicht, die Bürger zu schützen. Der Trend zu mobilen Endgeräten sei inzwischen an einem Punkt angekommen, an dem man mit einer Gefährung der öffentlichen Sicherheit rechnen müsse, sagte er weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden