Vista: Microsofts Werbefeldzug startet in Europa

Windows Vista Mit der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems Windows Vista hat Microsoft auf der ganzen Welt eine riesige Werbekampagne gestartet. Vor allem in den USA hat man dabei keine Kosten und Mühen gescheut, um öffentliche Plätze in Werbezentralen zu verwandeln. In Europa konnte man bisher denken, dass Microsoft es hier nicht nötig hat zu werben. Abgesehen von einem Werbespot im Fernsehen und dem einen oder anderen Plakat auf der Straße gab es eigentlich keine außergewöhnlichen Aktionen, zumindest bis jetzt.


Zugtaufe des IC 649 Windows Vista

So wurde ein Zug der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) umgetauft (siehe Bild). Der IC 649 Windows Vista fährt planmäßig von Salzburg nach Wien und wird allein durch seinen Namen die Fahrgäste auf das neue Betriebssystem hinweisen.

Eine weitere interessante Aktion veranstaltet Microsoft in Deutschland. So geht der Konzern mit einem überdimensionalen Laptop auf die Reise, dass von interessierten Personen jederzeit bedient werden kann. Es handelt sich um den Nachbau eines Fujitsu Siemens Notebooks, nur das es 3,10 Meter breit und 2,20 Meter lang ist.

Das Riesen-Notebook soll in Einkaufszentren und Hauptbahnhöfen aufgestellt werden. Die Bedienung erfolgt über eine Tastatur, die man in einem externen Terminal findet. Derzeit befindet es sich in München (Riem Arcaden in der Messestadt, Basement, Stellplatz 5). Anschließend geht es auf Tour durch die Städte Frankfurt, Berlin, Hannover (Cebit) und Oberhausen (CentrO).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden