Linux Kernel jetzt in Version 2.6.20 verfügbar

Linux Gestern hat Linus Torvalds den Linux Kernel in Version 2.6.20 freigegeben. Die wichtigsten Änderungen können dem Kernelnewbiews Wiki entnommen werden. Neben verschiedenen Visualisierungstechniken wie KVM (Kernel-based Virtual Machine) bietet der Kernel u.a. auch "paravirt_ops". Mithilfe von VMWare und XenSource lassen sich dann über eine Hypervisor-Schnittstelle, para-virtualisierte Systeme auf einem Linux-Rechner starten.

Ebenfalls neu sind neben der Unterstützung der Sony Playstation 3 noch zwei der interessantesten Features zum Debuggen des Kernels. Gezielte Fehler Provokation mithilfe von "Fault Injection" lassen Fehlerbehandlungsroutinen zum Prüfen für Entwickler zu. Mithilfe von "Relocatable Kernel" kann der Kernel in einem beliebigen Speicherbereich laufen und lässt damit die Fehlersuche mit Kdump erheblich erleichtert.

Download: Kernel 2.6.20 (Patch)
Download: Kernel 2.6.20 (volle Kernel Quellen)

Weitere Infos: Ausführlicher Changelog

Quelle: News-Einsendung - Brooker

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Original Amazon-Preis
965
Im Preisvergleich ab
884
Blitzangebot-Preis
799
Ersparnis zu Amazon 17% oder 166

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden