Grafikkartenmarkt: Nvidia verliert, ATI gewinnt dazu

Wirtschaft & Firmen Jon Peddie Research hat einen Bericht veröffentlicht, der die Daten für den Grafikkartenmarkt des vierten Quartals 2006 enthält. Demnach wurden in diesem Zeitraum 83,5 Millionen Grafikeinheiten verkauft - eine Steigerung um 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ursprünglich hatte man sich vom letzten Quartal mehr erhofft, der "Big Bang" blieb allerdings aus. Nur der Markt für die mobilen Grafikchips konnte enorm zulegen. So konnte im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum um 34 Prozent beobachet werden. Sogar im Vergleich zum dritten Quartal 2006 fällt die Steigerung mit 13 Prozent sehr deutlich aus.

Betrachtet man die Marktanteile der Hersteller, so konnte sich Intel mit 37,4 Prozent (+0,3) wie immer an der Spitze platzieren. Es folgt Nvidia mit 28,5 Prozent (-0,3) sowie das inzwischen zu AMD gehörende Unternehmen ATI Technologies mit 23 Prozent (+2,1). Die anderen Plätze gehen an an VIA Technologies und Silicon Integrated Systems (SiS)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu - 58% auf Badtextilien
Bis zu - 58% auf Badtextilien
Original Amazon-Preis
8,69
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
6,49
Ersparnis zu Amazon 25% oder 2,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden