Microsoft: Für wen Windows Home Server gedacht ist

Windows Microsoft kündigte auf der Consumer Electronics Show 2007 vor einigen Wochen neben Windows Vista auch ein neues Server-Betriebssystem für Heimnetzwerke an. Das neue Produkt namens Windows Home Server basiert auf Windows Server 2003 und soll den zentralen Mittelpunkt eines privaten Netzwerks bilden. Die Mitglieder des Windows Home Server Teams haben jetzt Informationen dazu veröffentlicht, wen Microsoft mit dem neuen Produkt ansprechen will. In ihrem Weblog heißt es, dass man nach Auswertung von Daten aus der Marktforschung entschieden hat, vor allem Haushalte mit einer breitbandigen mit mindestens zwei aktiv genutzten Computern, die sich eine breitbandige Internet-Verbindung teilen, als mögliche Kunden sieht.

Gerade in diesem Bereich sieht man angeblich ein besonders großes Marktpotenzial. Während der Planungsphase Mitte 2005 ging man davon aus, dass weltweit mehr als 40 Millionen Haushalte existieren, die dem oben erwähnten Kundenprofil entsprechen. Mittlerweile dürfte die Zahl der potenziellen Kunden sogar noch gestiegen sein.


Diese Zielgruppe ist nach Angaben der Entwickler vor allem wegen ihrer umfangreichen Nutzung von Multimedia-Technologien interessant. So gibt es in mehr als 90 Prozent von ihnen eine Digitalkamera und sogar 95 Prozent verfügen über einen Farbdrucker. Immerhin 70 Prozent der Haushalte besitzen auch eine Spielkonsole.

Nur ein Bruchteil (20 Prozent) dieser Art von Kunden ist der Meinung, dass eine ausreichende BackUp-Möglichkeit vorhanden ist. Genau an diesem Punkt will man mit Windows Home Server ansetzen. Dabei ist es laut den Entwicklern wichtig, dass alle Aufgaben möglichst automatisch abgewickelt werden können.

Darüber hinaus könne man dem Kunden keine "unbeantwortbaren Fragen" stellen und müsse darauf achten, dass möglichst einfache Begriffe für alle Funktionen verwendet werden, um eine Verwirrung wenige erfahrener Anwender zu vermeiden, heißt es weiter. Ziel sei es deshalb, ein Produkt zu entwickeln, das zwar auch erfahrene Nutzer anspricht, aber auch von Otto Normalanwendern genutzt werden kann.

Nachtrag 20. Februar 2007: Inzwischen ist auch unser Kurztest inkl. zahlreichen Fotos und einem Video online.

Zum Artikel: Windows Home Server Beta 2 - Erster Eindruck
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden