Frankreich fördert Spielefirmen mit Steuervorteilen

PC-Spiele In Frankreich legt man seit jeher viel Wert auf Produkte, die aus dem eigenen Lande stammen und versucht diese auf verschiedene Weise zu fördern. Was bisher unter anderem bei Käse und Wein der Fall war, soll nun auch bei Computerspielen umgesetzt werden. Die Regierung will Spieleentwicklern Steuernachlässe gewähren. Das Kulturministerium gab gestern bekannt, dass man die französische Spieleindustrie mit Steuervorteilen fördern will. Das Parlament hat der Maßnahme bereits zugestimmt. Unternehmen, die Spiele entwickeln, sollen jetzt Steuergutschriften von bis zu drei Millionen Euro erhalten können, wobei maximal 20 Prozent der Entwicklungskosten eines Titels auf diesem Weg von der Regierung übernommen werden.

Insgesamt gibt es in Frankreich rund 15 Millionen Menschen, die regelmäßig Computerspiele nutzen. Die Regierung hofft durch ihre neuen Unterstützungsmaßnahmen bereits existierende Spielehersteller im Lande halten zu können. Unterdessen hat die EU-Kommission bereits eine Überprüfung der Förderung angekündigt, um festzustellen, ob es dadurch zu Wettbewerbsverzerrungen kommt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden