Telekom prüft Verkauf einzelner Festnetz-Töchter

Wirtschaft & Firmen Wie aus diversen Berichten hervorgeht, prüft die Deutsche Telekom derzeit den Verkauf der Festnetz-Töchter in Spanien und Frankreich. Aus dem Umfeld des Unternehmens war zu erfahren, dass die beiden Tochterunternehmen auf den Prüfstand gestellt wurden. Ebenso sei es jedoch denkbar, dass das Unternehmen an den Beteiligungen im Ausland festhalte und diese weiter ausbaue. Wie eine mit dem Verfahren vertraute Person mitgeteilt hat, haben die beiden Tochtergesellschaften momentan nicht die gewünschte Größe.

In den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres haben die spanische Tochter "ya.com" und die französische Tochter "Club Internet" zusammen etwa 250 Millionen Euro Umsatz gemacht. Auch wenn dies einen Zuwachs um 47 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum darstellt, ist die Deutsche Telekom mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Experten erwarten eine endgültige Entscheidung von Rene Obermann spätestens zur Aufsichtsratssitzung Ende Februar. Dort wird Obermann auch seine Strategie präsentieren, mit welcher sich der größte europäische Telekom-Konzern für die Zukunft rüsten will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden