Vista: Spracherkennung mögliche Sicherheitslücke?

Windows Vista Im Internet machen derzeit Berichte über eine mögliche Sicherheitslücke in Windows Vista die Runde, die mit der integrierten Spracherkennung zusammenhängt. Angeblich ist es möglich, über die Audioausgabe von Vista Befehle auszugeben, die dann von der Spracherkennung aufgenommen werden und zu Aktionen führen. Nun hat ein Mitglied von Microsofts Security Response Center zu dem Thema Stellung genommen und die Wahrscheinlichkeit derartiger Angriffsversuche in Frage gestellt. Nach Angaben von Adrian Stone seien derartige Angriffe zwar technisch durchaus machbar, doch die von ihnen ausgehende Bedrohung sei eher gering.

Um eine erfolgreiche Attacke durchzuführen, müsse die Spracherkennung zuvor aktiviert und konfiguriert werden. Außerdem müssten Lautsprecher angeschlossen und eingeschaltet sein, so Stone. Zum Szenario gehört außerdem, dass eine Audiodatei abgespielt werden muss, die entsprechende Befehle enthält. Würden dann tatsächlich erfolgreich Aktionen ausgelöst, ist dies für den Anwender eindeutig sichtbar.

Dadurch seien die Erfolgsaussichten eines Angriffsversuchs eher gering, erklärte Stone weiter. Hinzu kommt, dass über die Spracherkennung zwar Befehle ausgeführt werden können, aber Aufgaben, für die Administratorrechte vonnöten sind und deshalb eine Warnung der Benutzerkontensteuerung angezeigt wird, nicht machbar sind.

Es ist seinen Angaben zufolge nicht möglich, über die Spracherkennung Aktionen ausführen zu lassen, die bei den Meldungen der Benutzerkontensteuerung umgesetzt werden. Weiterhin sei es fraglich, ob die Spracherkennung Befehle, die über die am Computer angeschlossenen Lautsprecher ausgegeben werden, überhaupt als solche identifizieren kann. Schließlich spielen auch die Position des Mikrofons und die Lautstärke der Audioausgabe eine Rolle.

Man nehme die Berichte über eine Ausnutzung der Spracherkennung für Attacken zwar ernst, sei sich aber sicher, dass es äußerst unwahrscheinlich ist, erfolgreiche Angriffe auf diesem Weg durchzuführen, so die abschließende Ausssage von Stone.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden