AMD macht bei Desktop-CPUs gegen Intel Boden gut

Prozessoren Trotz Intels vollmundiger Ankündigungen und einem harten Preiskampf mit AMD, scheint der Konkurrent zumindest im Bereich der Desktop-Prozessoren besser da zu stehen. Zwar musste AMD vor kurzem einen Gewinnrückgang vermelden, doch der Marktanteil bei Desktop-PCs konnte weiter ausgebaut werden. Die Marktforscher von Mercury Research haben ermittelt, dass AMD im vierten Quartal 2006 seinen Marktanteil bei Desktop-CPUs von 24,4 auf 29,1 Prozent ausbauen konnte. Dadurch ging Intels Anteil am Gesamtmarkt von 76,0 auf 74,4 Prozent zurück, obwohl das Unternehmen zwei Prozent mehr Marktanteil bei Server-Prozessoren erringen konnte.

Besonders der Markt für Mobilprozessoren für Notebooks sorgte für AMDs wachsenden Anteil. Die Turion 64 Prozessoren seien für die PC-Hersteller besonders interessant, so Mercury Research. Auch AMDs Marketing-Arbeit unter den Computerherstellern hat sich nach Angaben der Marktforscher bezahlt gemacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:05 Uhr USB 3.0 HUB -U-VDE0010
USB 3.0 HUB -U-VDE0010
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden