Vista: Neue Sicherheitsfunktionen weiter in der Kritik

Windows Vista Microsoft will mit Windows Vista das bisher sicherste Windows entwickelt haben. Tatsächlich gab es zahlreiche Verbesserungen in Sachen Sicherheit, doch verschiedene Sicherheitsdienstleister prophezeien bereits deren Wirksamkeit, wo es sicher auch darum geht, die eigenen Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen. Der russische AntiVirus-Anbieter Kaspersky hat nun seine Kritik an den Sicherheitsfunktionen von Windows Vista erneuert. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Nutzer von Vista auf lange Sicht nicht auf einen robusten Schutz vor Angriffen aus dem Internet zählen können.

Als Beispiele für die mögliche Wirkungslosigkeit der Schutzfunktionen nennt Kaspersky die Meldungen der Benutzerkontensteuerung UAC. Weil der Anwender zu häufig um seine Zustimmung für die Ausführung von Aktionen gebeten wird, befürchtet das Unternehmen ein Abstumpfen der Nutzer, so dass diese die Warnungen nicht mehr ernst nehmen.

Auch der in der 64-Bit-Version enthaltene Kernelschutz PatchGuard wird nach Ansicht von Kaspersky nicht dauerhaft vor Schad-Programmen und Root Kits schützen können. Seine Umgehung sei nur eine Frage der Zeit und außerdem biete das Konzept zwar Schutz vor Root Kits, aber deckt nur einen Teil der verschiedenen Root-Kit-Arten ab.

Vista sei zwar insgesamt sicherer als frühere Windows-Ausgaben, doch die meisten Anwender empfinden die aus Sicherheitsgründen eingeführten Einschränkungen ihres Handlungsspielraums als störend, so Kaspersky weiter. Gerade dadurch könnten sich Sicherheitsrisiken entwickeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden